Regatta-Wimpel des SU-YCS

Sportunion

Yachtclub Seewind

der familiäre Segelverein an der Oberen Alten Donau 98 in Wien

Interessante Artikel für Segler, Fischer und andere Umweltbewusste

∴ aktuell ∴ April 2019 ∴ März 2019 ∴ Feber 2019 ∴ Jänner 2019 ∴ Dezember 2018 ∴ November 2018 ∴ Oktober 2018 ∴ September 2018 ∴ August 2018

Österreichs Treibhausgas-Budget

Betrachte diese Grafik und dir wird klar, warum dem­nächst das Zeitalter des CO2-aus­stoßen­den Verbrennungs­motors vorbei sein wird.

Quelle: Wegener Center Wissenschaftlicher Bericht 72-2017, L. Meyer, K. W. Steininger

Laut Seite 5 des Sachstandsberichts Mobilität [PDF 2,5 MB] des Umweltbundesamtes
 muss Österreich bis 2050 aus der Nutzung fossiler Energieträger aussteigen,
 und bis 2050 - wie alle Industriestaaten - die Emissionen auf nahe Null senken.
 Behalten wir das derzeitige Emissionsniveaus bei, ist 2035  (in 16 Jahren!)  Schluss.

Dezember 2018

Einträge anzeigen
© DerStandard, 31.12.2018
"Bio" ist schlechter für das Klima als kon­vent­ioneller Anbau. Ökologische Agrar­wirt­schaft braucht bei gleichen Erträgen mehr Fläche, was über Umwege zu höheren Kohlen­stoff­aus­stoß führen kann. Denn das täg­liche Bio-Schnitzel mit Bio-Pommes schadet mehr als ein ausgewogener Menüplan aus herkömmlichem Anbau. […]
© DerStandard, 31.12.2018
Österreichs Klima- und Energieplan kommt weit­gehend ohne Zahlen aus. Der Ent­wurf des Klima- und Energie­plans (NEKP) wurde vom Umwelt­ministerium an die EU-Kommission über­mittelt. Darin legt Österreich dar, wie wir die natio­nalen Klima­ver­pflichtungen – eine Treib­haus­gas­reduktion von 36 Prozent bis 2030 (gegenüber 2005) – erreichen wollen. Er ist wohl detail­lierter als die bis­herige Klima­strategie, viele Fragen bleiben aber offen. […]
© Kurier, 31.12.2018
Plastikfreier Ort: Wie das Projekt in St. Valentin funk­tio­niert. Gemeinden haben ent­schieden, Plastik­müll zu ver­meiden. In St. Valentin gilt das seit Ende September. Holla­brunn zog nach. […]
© Kurier, 31.12.2018
Saure Gurken Zeit: Bild, Stern, ARD reißen sich um unseren obersten Narzissten. Vor allem der Mangel an Empathie und das Bedürfnis nach Bewunderung spielen für den der­zeitigen Öster­reich­ischen Bundes­kanzler eine große Rolle. Umwelt­schutz ist kein Thema. […]
© heute, 30.12.2018
„Venedig sehen“ geht bald nur noch mit Eintritts­karte. Weil der Touristen­an­sturm auf Venedig ständig zunimmt, soll die ital­ienische Metro­pole geschützt werden. Rein soll nur dürfen, wer eine Eintritts­karte hat. […]
© BVZ - Burgenländische Volkszeitung, 30.12.2018
Zajac's Ziel für Tokio: „Nicht schlechter als Rio sein“.
Tom Zajac will mit seiner neuen Partnerin Barabara Matz im Nacra17 bei Olympia 2020 zumindest so erfolgreich sein wie bei den Spielen in Rio mit Tanja Frank – also Bronze. […]
© DiePresse, 30.12.2018
Juncker wirft EU-Staaten Heuchelei bei Migrations­thema vor. Gerade die­jenigen, die den unter­ent­wickelten Außen­grenz­schutz laut­stark kritisiert hätten, wollen sich nicht engagieren, sagt Juncker. "So kann Europa nicht funktionieren." […] Die Augenauswischerei während unserer EU-Rats­präsident­schaft: Innen­minister Herbert Kickl (FPÖ) schlug 2027 statt 2020 als Ziel­datum vor und schloss auch deutlich weniger Grenz­schützer nicht aus.
© Tiroler Tageszeitung, 29.12.2018
Galapagos-Inseln verbieten Böller zum Schutz der Tier­welt. Feuer­werk stelle eine Bedrohung für das sensible Öko­system der Inseln dar, erklärten die Behörden. Bei Tieren führe der Lärm der Böller zu erhöhtem Puls, Stress, Angst und Verhaltensstörungen…
© Tiroler Tageszeitung, 28.12.2018
Klimawandel | Wärmstes Jahr auch in Deutschland. Mit im Schnitt 10,4°C hat Deutsch­land das wärmste Jahr seit Beginn der Wetter­auf­zeich­nungen im 19. Jahr­hundert erlebt. Zu­gleich war 2018 das sonn­igste Jahr und eines der trocken­sten, teilte der Deutsche Wetter­dienst (DWD) am Freitag in seiner Jahres­bilanz mit. Es habe ganz im Zeichen des Klima­­wandels gestanden…
© Unsere Zeitung, 20.12.2018
Klimawandel | Wird es heiß hier oder sind wir das?! 2018 wärmstes Jahr „ever“ in Öster­reich. Der Klima­wandel betrifft Öster­reich und die Alpen­region stärker, als so manche ferne Länder. Die ZAMG zeichnet 2018 als das heißeste Jahr seit Beginn der Wetter­auf­zeich­nungen aus… Abweichung der Temperatur seit 1768 im Ver­gleich zum Klima­mittel des 20. Jahr­hunderts, basierend auf HISTALP-Daten. Die gemittelte Linie (schwarz) zeigt das in den letzten Jahren sehr hohe Tempera­tur­niveau. Grün markiert ist der Unsicher­heits­bereich für 2018. Quelle ZAMG Abweichung der Temperatur des Jahres 2018 vom Mittel 1981-2010. Auswertung mit SPARTACUS-Daten bis inkl. 19.12.2018. Quelle ZAMG
© Kleine Zeitung, 28.12.2018
Klimawandel | Australien leidet unter Temperaturen von bis zu 49°C. Die extreme Hitze­welle wird Australien vor­aus­sicht­lich bis ins neue Jahr im Griff haben. Die Rekord­temp­era­turen sind bis zu 16 Grad Celsius heißer als gewöhnlich und wurden im süd­lichen Teil des Kontinents in vier Bundes­staaten sowie im Northern Territory gemessen…
© Frankfurter Allgemeine, 28.12.2018
Sydney-Hobart-Rennen: Wild Oats XI droht das Desaster. Ein Herz­schlag­finale bringt Dauer­sieger Wild Oats XI den ersehn­ten Erfolg bei der Sydney-Hobart Regatta – nun aber droht ein Pro­test, der ihr zum zweiten Mal in Folge den Titel kosten könnte. […]
© Kurier, 27.12.2018
Öko-Bilanz: Tierische Gewinner und Verlierer im Arten­schutz. 2018 war kein gutes Jahr für Wild­tiere, sagt der WWF. Manche Spezies konnten sich aber erholen. […]
© Spiegel online, 26.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Fördert Schnaps die Verdauung? Fazit der Unter­suchung: Finger weg vom Ver­dauungs­schnaps nach dem Käse­fondue. Er schadet eher, als dass er nützt. Wer das Völle­gefühl bekämpfen möchte, sollte sich statt­dessen von der Couch aufraffen und spazieren gehen. Auch ein Sherry vor dem Essen kann helfen - aller­dings nicht auf­grund seines Alko­hols, sondern auf­grund beson­derer Bitterstoffe. […] » Stimmt es, dass Schnaps der Verdauung hilft?  (Spektrum, 24.12.2018)
© Süddeutsche Zeitung, 26.12.2018
So sieht das Ausland Österreichs Regierung:
Ende der EU-Rats­präsident­schaft | Österreich am Boden der Tat­sachen | Beim Migra­tions­pakt hat Wien seine euro­pä­ische Rolle vom innen­poli­tischen Populismus über­wuchern lassen. Und Kanzler Kurz ist mit zwei ihm wichtigen Vor­haben gescheitert. Die Bilanz des EU-Vor­sitzes fällt besten­falls durch­wachsen aus. […]
© Frankfurter Allgemeine, 26.12.2018; direkt zum Youtube Video
Sydney-Hobart-Regatta gestartet | Selbst Austra­liens bis­herige Außen­ministerin ging baden. Erstmals kämpft eine reine Frauen­crew um den Sieg beim Traditions­rennen vor der austra­lischen Küste. […]
© Die Presse, 26.12.2018; Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0 AU-Bild: Wikimedia | CC BY-SA 3.0 AU
Schwarzer Tag für Tier­schützer und Wal­fang­gegner | Japan macht wieder Jagd auf Wale | Japan lässt jetzt die Maske „Walfang für wissen­schaft­liche Zwecke“ end­gültig fallen: Es tritt nach 67 Jahren aus der Inter­natio­nalen Walfang­kommission (IWC) aus und nimmt ab Juli den kommer­ziellen Wal­fang wieder auf. […]
© Sonnenseite, 26.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixelio.de
Dicke Luft zum Jahreswechsel. In der Silvester­nacht steigt die Belastung mit gesund­heits­schäd­lichem Fein­staub explosions­artig an. Am ersten Tag des neuen Jahres ist die Kon­zen­tration vieler­orts so hoch wie sonst im ganzen Jahr nicht. […]
© DerStandard, 25.12.2018
Erhöhte Wasserführung der Donau riss Flussrestaurant in Bratis­lava vom Ufer los. Ein Ponton mit einem Fluss­restaurant­aufbau hat sich in Bratis­lava gelöst und stieß später gegen ein am Ufer ver­ankertes Güter­schiff, worauf Teile weg­brachen. Am Nach­mittag bestand noch akute Gefahr für den Schiffsverkehr. […]
© Vatican News, 25.12.2018
Papst warnt in Christ­mette vor Gier und Konsum. Der Mensch brauche Nahrung, sei aber dabei nicht stehen geblieben. „Der Mensch ist gierig und uner­sätt­lich geworden“, so Papst Franziskus. „Das Haben, das Anhäufen von Dingen scheint für viele der Sinn des Lebens zu sein. Eine uner­sätt­liche Gier durch­zieht die Mensch­heits­geschichte, bis hin zu den Para­doxien von heute, dass einige wenige üppig schlemmen und so viele kein Brot zum Leben haben.“. […]
© Welt, 24.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Offener Kamin, eine Fein­staub­schleuder. Über die Feier­tage ist es am Kamin­feuer besonders gemütlich. Dabei stößt ein Ofen mehr Fein­staub aus als ein Diesel­auto. Mit dem richtigen Heiz­ver­halten lässt sich die Luft­ver­schmutzung aller­dings verringern. […]
© natur.de, 21.12.2018
Europas Meeres­schutz­gebiete sind leider keine Refugien. In mehr als der Hälfte von Europas Meeres­schutz­gebiete findet kommer­zielle Schlepp­netz­fischerei statt. Sie werden teil­weise wesent­lich inten­siver befischt als die nicht geschütz­ten Meeres­bereiche (siehe Grafik). […]
© Kurier, 24.12.2018
Die kälteste Weihnachts­feier Wiens: in 2,9 Grad kaltem Wasser. Wie die Eis­schwimmer in der Alten Donau ein eis­kaltes Weih­nachten feiern. […]
© OeSV, 22.12.2018
OeSV-Segler Pirmin Sablatnig gewann Christmas Race. Der Nach­wuchs­segler Pirmin Sablatnig gewann bei schwierigen Bedingungen und hohen Wellen das Christmas Race vor Palamós (Spanien) in der Laser Radial-Klasse. Das 16−jährige auf­streb­ende Talent des UYCAs bril­lierte im inter­nation­alen Starter­feld und eroberte mit drei gewonnen Wett­fahrten in sechs Races den Sieg. Vierter wurde Jan Kwapinski vom UYCNs. […]


Zum Ergebnis (unter „Laser Radial Men“)

© Vienna Online, 23.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild: Wikimedia
„Gloria in altissimis Deo et in terra pax hominibus bonae.“ Die weltberühmten Uffizien in Florenz prä­sen­tieren auf ihrer Inter­net­seite derzeit Bilder von aus­ge­wählten Weihnachtsdarstellungen. Zu sehen sind Werke von Amico Asper­tini, Sandro Botti­celli, Albrecht Dürer, Gen­tile da Fabriano, Hugo van der Goes, Luca Giordano, Gerrit van Hont­horst (siehe neben­stehendes Bild „Anbetung des Kindes“), Livio Mehus und Leonardo da Vinci. […] Link zum Weihnachtsevangelium nach Lukas (Lk. 2,1-14) „In jener Zeit erging vom Kaiser Augustus der Befehl, das ganze Reich aufzuzeichnen. Es war…“
© kathpress, 23.12.2018
Caritas-Präsident warnt vor politischem Klima­wandel in Österreich. Caritas-Präsident Michael Landau kriti­sierte im APA-Inter­view die Regierung scharf und ortete u.a. "Empathie-Defizite". Türkis-blaue Bundes­regierung ist weit weg von Lebens­real­ität armuts­betrof­fener Menschen. „Wünsche mir für 2019 eine Kultur des Gesprächs und der fairen Suche nach Lösungen“. […]
© DerStandard, 23.12.2018
Acht Argumente, die Vege­tarier nicht beein­drucken. In manchen Familien wird die Weih­nachts­völlerei zur Glaubens­frage. Die einen freuen sich auf die Gans, die anderen essen kein Fleisch. Grund zum Streiten ist das nicht. […]
© Frankfurter Allgemeine, 23.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Fleisch-Skandal in Deutsch­land | Die Ver­rohung des Schlachtens | Metzger aus Ost­europa sind über­fordert, Tiere bluten bei Bewusst­sein aus – und das unter den Augen amtlicher Veterinäre. Was sind die Folgen des Schlacht­hof-Skandals?… (mit Video)
© Tiroler Tageszeitung, 23.12.2018
Unter Strom – Energie­zukunft am Prüf­stand. Nach dem vorläufigen Ausbau­stopp des Kraft­werks Sell­rain/Silz wird da­rüber debat­tiert, wie Tirol die Energie­wende schaffen kann. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 23.12.2018
Eisdecke hielt nicht - im Falkertsee untergegangen. Ein rund vier Tonnen schwerer Pisten­bully ist Samstag­abend in den 13 m tiefen Gebirgs­see (1870 m ü. A.) in den Gurk­taler Alpen (Bezirk Feld­kirchen, Kärnten) ein­ge­brochen und unter­ge­gan­gen. Der 36-jährige Fahrer konnte sich recht­zeitig aus dem Führer­haus retten. […]
© Elektroauto News, 22.12.2018; © Grafik: OXIS Energy
Lithium−Schwefel als Zukunfts­tech­no­lo­gie für E-Auto-Akkus? Dem im Jänner 2019 startenden LISA-Projekt zur Erforschung von Lithium-Sulfur-Batteriezellen 13 europäischer Partner steht ein Förder-Budget von fast 8 Milli­onen Euro zu Ver­fügung. Li−S-Batte­rien (siehe grüne Ellipsen in Grafik) könnten fast 5 mal leich­ter als her­kömm­liche Lithium-Ionen-Akkus sein und sind unbrennbar. […]
Zum Youtube Video des Nagelpenetrationstests
Nagel-Penetrations-Test zur Prüfung der Brennbarkeit: Links eine 2,1 V-Lithium Schwefel-Zelle (Li−S) im Ver­gleich zu einer her­kömm­lichen 3,7 V-Lithium-Kobalt(III)-Oxid-Zelle (LiCoO₂). Nach 1 Minute war die Li−S-Batterie nur leicht um 1,4° wärmer und verlor nur 2 % an Spannung. Der Lithium-Ionen-Akku (rechts) ent­zündete sich.
© DW | Deutsche Welle, 22.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Fake News und Alter­native Fakten zielen auf den Kern der EU. Der welt­weite Trend zu Fake News nimmt rasant Fahrt auf. Moskau wird zum Bei­spiel vor­ge­worfen, die Abstimmung über den Brexit und die US-Präsi­denten­wahl beein­flusst zu haben. Inzwischen kämpfen die EU-Spitzen gegen diese unge­liebte Ent­wicklung. Sogar die Union selbst könnte bedroht werden. […]
© Deutschlandfunk, 21.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
„Wir wollen weg von der Wegwerf­kultur.“ Die Stadt Tübingen plant eine Steuer auf Ein­weg­ver­pack­ungen von Geschäften, Cafés und Imbiss­buden in der Höhe von bis zu 1 Euro. Ziel der Maß­nahme ist ein Mehr­weg- oder Pfand­system durch­zu­setzen, um so der Stadt das kosten­inten­sive Sammeln und Beseitigen des unnötigen Mülls der Weg­werf­gesell­schaft zu ersparen. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 21.12.2018
Aus für Steinkohle in Deutschland. In Deutschland endet heute, Freitag, eine Ära. Als letzte Zeche Deutschlands macht das Bottroper Bergwerk Prosper Haniel im Ruhrgebiet offiziell dicht. Der Steinkohleabbau, einst Motor der deutschen Wirtschaft, ist damit Geschichte. […]
© DiePresse, 21.12.2018
Klimaschutz | Fiktive Szena­rien zeigen Wege, um Methan­aus­stoß zu redu­zieren. Durch Ver­änder­ungen der Pro­duk­tions­weise in der Land­wirt­schaft und der Ernähr­ungs­gewohn­heiten könnte bis 2050 der Aus­stoß von Methan und Co um die Hälfte sinken. […]
© Zeit online, 20.12.2018
Klimaschutz | EU-Staaten einigen sich auf CO2-Grenzwerte für Lastwagen und Busse | Die EU-Umweltminister wollen zum ersten Mal auch den CO2-Ausstoß von Lkws verbindlich begrenzen. Deutschland enthielt sich als einziger Staat bei der Abstimmung. […]
© Salzburger Nachrichten, 20.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Klimawandel | 2018 wird wärmstes Jahr in der Messgeschichte Österreichs. 2018 wird laut Zentral­an­stalt für Meteo­ro­logie und Geo­dynamik (ZAMG) das wärmste Jahr in Öster­reichs 252-jähriger Mess­geschichte. Es liegt um 1,8 Grad über dem viel­jährigen Durch­schnitt. Der bis­herige Spitzen­reiter war 2014, das 1,7 Grad über dem Mittel lag. […]
© futurezone (Kurier), 20.12.2018
Basler Polizei schafft Tesla-Autos an, darf sie aber nicht ein­setzen. Der US-Auto­her­steller kann seine Fahr­zeuge aus der Ferne kon­trol­lieren und genau fest­stellen, wo sich ein Polizei­auto befindet. Gerade der Zugriff auf Positions­daten ist bei der Polizei­arbeit heikel. […]
© Kurier, 20.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Stiftung Warentest: Dicke Luft auf Kreuzfahrtschiffen. Passagiere müssen bedenken, dass ihre Reise zu Lasten der Umwelt und des Bord­personals geht. Oft ackert dieses 10 bis 12 Stunden, manchmal länger, nicht selten für einen Lohn von EUR 2,65 bis 4,40 pro Stunde. Freie Tage gibt es meistens monate­lang nicht. […]
© Kurier, 19.12.2018; © Bild: Vinzi.at
Erste Bewohner bezogen das Wiener Vinzi­Dorf. Gänzlich durch Spenden finanziert wurde die 6. Wiener Vinzi-Einrichtung. In der Boërgasse 5 in Hetzen­dorf stehen ehe­maligen Lang­zeit­obdach­losen 24 Plätze in Zimmern im Haupt­haus oder Garten­bungalows zur Verfügung. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 20.12.2018
BMW Steyr fängt Auftrags­delle mit frühem Urlaub ab. Das BMW-Motoren­werk in Steyr spürt die Zurück­haltung des Auto­bauers wegen des neuen WLTP-Diesel­standards, auch wenn mit Benzin­motoren ausge­glichen werden kann. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 19.12.2018; © Bild: TVB Mauthausen
Radfähre „Ennsegg“ brachte heuer fast 24.000 Passagiere sicher über die Donau. 15 Fähr­leute steuern die Rad­fähre zwischen den Anlege­stellen in Enns und Mauthausen. […]
© DerStandard, 19.12.2018
Verdampft Alkohol beim Kochen? Kochversuche überraschen. […] Die Kunst des Kuchenbackens. Chemische und physikalische Vorgänge. […]
© DerStandard, 18.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Böser Strom, böse Batterien | Böses Elektroauto | Wenn in Deutsch­land und Polen noch immer viel Strom (Öster­reich 2017: 1,35 %) aus Kohle gewonnen wird, ist das kein Argument gegen Elektro­autos, sondern gegen Kohle. […]
Gemäß Stromkenn­zeichnungsbericht 2018 (Seite 32) fielen bei Österreichs Strom­produk­tion durch­schnitt­lich 64 g/kWh an CO2-Emissionen an. Heutige Elektro­autos ver­brauchen weniger als 15 kWh pro 100 km, das ent­spricht einer CO2−Emission von weniger als 10 g/km.
© taz, 19.12.2018
CO2-Grenzwerte für Autos | Nur ein ganz kleiner Anfang. Verkehr ist weiter­hin Sorgen­kind beim Klima­schutz. Die CO2-Emissionen müssten in Wirk­lich­keit um das 10-fache ver­rin­gert werden. Die KFZ-Besteuerung gehört geändert, um rasch emissions­arme Fahrzeuge auf die Straße zu bringen. […]
© Kurier, 19.12.2018; © Bild: EnviroBuild
Klimaschutzprotest | Amphibie, die Kopf in den Sand steckt, nach Trump benannt | Eine kleiner, blinder, würmer­fress­ender Schleichen­lurch aus Panama wurde vom Ersteig­erer des Namens­wahl­rechtes „Dermophis dunaldtrumpi“ benannt – als Reaktion auf Trumps wirre Aus­sagen zum Klimawandel. […]
© DiePresse, 19.12.2018
EU stoppt Förder­ungen für Kohle­strom erst 2025. Auf dem Sitzungs­marathon vor Weih­nachten wurde heute nicht nur das Aus für Einweg­plastik beschlossen. Staat­liche Sub­ven­tionen für Kohle­strom dürfen nur mehr bis 2025 aus­be­zahlt werden. Erneuer­barer Energie wird klar der Vor­rang gegeben. […]
© DiePresse, 19.12.2018
Von Wattestäbchen bis Strohhalm | EU verbietet Einweg-Plastik | Nach 12 h Verhandlungen hat sich die EU auf das Verbot von Einweg-Plastik geeinigt. Betroffen sind sogar Produkte, für die es noch keine Alternativen gibt. Für Ein­weg-Kunst­stoff-Flaschen sieht die EU ab 2025 eine Sammel­quote von 77 % und ab 2029 von 90 % vor. Ein großes Problem stellen Raucher dar, die Zigaretten­stummel rück­sichts­los weg­werfen. Zigaretten­filter enthalten neben Schad­stoffen auch Mikro­plastik; die Her­steller sollen an den (Strand-)​Reini­gungs­kosten beteiligt werden. […]
© Süddeutsche Zeitung, 19.12.2018
Fertigprodukte | Deutsche Ernährungs­mini­sterin einigt sich mit Industrie auf weniger Fett, Salz und Zucker. Als Beitrag für die Gesund­heit will die Ernähr­ungs­wirt­schaft Zucker, Fette und Salz in Fertig­pro­dukten reduzieren und sich dazu auch überprüfen lassen. Ver­braucher­schützer kriti­sieren die Frei­willig­keit und beschul­digen die Ministerin, vor der Indus­trie zu kuschen. […]
© Wiener Zeitung, 18.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Klimagipfel Kattowitz | Globale Regeln, lokales Werk | Die Ergebnisse des UN-Klima­gipfels schaffen wichtige Grund­lagen zur Umsetzung des Pariser Klima­ab­kommens. Doch den Texten müssen Taten folgen. Städten, Regionen und privaten Initiativen kommt eine besondere Bedeutung zu. […]
© Vorarlberg online, 18.12.2018
Laichfischfang auf Felchen und Gang­fische im Bodensee fällt erst­mals aus. Der Bestand an Laich­tieren ist sehr gering. Daten der Fischerei­forschungs­stelle zeigen, dass Felchen (wich­tig­ster Speise­fisch des Boden­sees, in Öster­reich auch als „Renke“ oder „Reinanke“ bezeich­net) und Gang­fische (ihre kleineren Verwandten) in diesem Herbst so wenig Energie wie noch nie auf­wiesen und das Ver­hältnis von Eimenge zu Fisch­gewicht historisch niedrig ist. […]
© emobilitaet.online, 18.12.2018; © Logo Aston Martin
Aston Martin elektrifiziert Oldtimer. Der britische Sportwagenhersteller Aston Martin hat ein neues Angebot für seine Kunden: Der Umbau klassischer Aston Martin Modelle auf Elektro­an­trieb. Er erfolgt gänzlich reversibel. Der "Cassette" EV-Antrieb aus Elektro­motor, Batterie, Steuer­geräten und Kabeln ist so kon­zipiert, dass er auf die origi­nalen Motor- und Getriebe­halterungen passt. Außerdem will Aston Martin bis 2025 die kom­plette Modell­palette elektrifizieren. […]
© DerStandard, 18.12.2018
C02-Ziele setzten Auto­industrie massiv unter Druck. Die geplanten Reduktions­ziele ver­ärgern Auto­bauer. Wenn Österreich recht­zeitig zugestimmt hätte, wäre sogar um 40 % gesenkt worden. Sorge bereitet Klima­schützern auch, dass die Auto­bauer selbst bei den 37,5 % (gemessen auf Basis 2021) schon wieder tricksen können. […]
© Spiegel online, 18.12.2018
Neue CO2-Grenzwerte spalten Deutsche Bundesregierung. Verkehrsminister: "Wir hätten uns sicher­lich etwas anderes gewünscht". Umweltministerin: "Verbraucher könnten sich auf spar­samere Autos freuen. Dieser Beschluss ist ein wichtiger Baustein für den Klima­schutz im Verkehrs­bereich. Um unsere Klima­ziele zu erreichen, werden weitere folgen müssen. Die EU-Standards werden dazu führen, dass die Hersteller nicht nur in China, sondern auch bei uns in Elektromobilität und Zukunftsjobs investieren." […]
© Tiroler Tageszeitung, 18.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Erstes Umdenken in KFZ-Industrie | VW−Chef kündigt ver­schärftes Umbau­programm für Konzern an | Auf­grund der Klima­vorgaben für Neu­wagen verordnet sich VW ein Umbau­programm. In 11 Jahren muss der E-Auto-Anteil auf über 40 Prozent steigen, um das Flotten­ziel ein­zu­halten. Möglicher­weise müssten weitere Ver­brenner-Ange­bote ent­fallen, damit ver­bunden die Werks­strukturen deut­licher umge­baut und zusätz­liche Batterie­fabriken gebaut werden. […]
© Spiegel online, 18.12.2018
Studie zur Autoindustrie | Warum Deutsch­land auch ohne VW, Daimler und BMW klar­kommt. Ohne die großen Auto­her­steller wäre die Wirt­schaft am Ende. Mit dieser Gewiss­heit im Hinter­kopf verfolgen viele die Krise der Branche mit großer Sorge. Eine neue Studie zeigt: Wir würden auch das schlimmste Szenario überstehen. […]
© Tiroler Tageszeitung, 18.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Auch Bayern haben genug vom Transit und sind für Lkw-Bremse. Das Land führte eine Umfrage in Ober­bayern durch: Demnach unter­stützt die Bevöl­kerung den Tiroler Anti-Transit-Kurs. Die Zahl der Transit­fahrten steigt unauf­hörlich. Auch, weil die inter­natio­nalen Frächter ihre Flotten sukzessive auf die neuesten, schad­stoff­ärmeren Fahr­zeuge umge­stellt haben und somit das bis­herige Fahr­verbot legal zu umgehen wissen. […]
© Frankfurter Allgemeine premium, 17.12.2018
Umweltanwalt James Thornton | der Vollstrecker | Die Klima­schützer von Paris haben jetzt ein Regel­werk; der Gründer und Chef von „ClientEarth“ hat einen Plan: Für den Umwelt­anwalt James Thornton war der Angriff auf die Auto­industrie nur ein Anfang. […]
© Tiroler Tageszeitung, 18.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Autoindustrie entsetzt über schärfere CO2-Grenzwerte in der EU. Kein Wunder: Daimler, BMW und der VW-Konzern haben besonders viele PS-starke Diesel- und Benzin-Boliden im Angebot. Zu schaffen sind die neuen Ziel­werte dagegen nur mit Fahr­zeugen ohne Emissionen – zum Beispiel reinen Elektroautos. Die deutsche Regierung fürchtet Jobverluste. Befür­worter noch strengerer Werte meinen dagegen, so könnten euro­päische Auto­bauer in der Kon­kurrenz zu China bestehen und neue Jobs schaffen. […]
© Spiegel online, 18.12.2018
Russisches Container­schiff sitzt vor Cornwall auf Grund. Vor der Küste Cornwalls (Groß­britannien) steckt ein russisches Con­tainer­schiff fest. Der 180 Meter lange Frachter ist ohne Con­tainer mit 18 Mann Besatzung auf Grund gelaufen - offenbar drückte ihn starker Wind an einen Sandstrand. […]
© Kleine Zeitung, 17.12.2018
Minus 37,5 Prozent | EU ist sich einig über CO2-Reduk­tion für Neu­wagen | Ab 2030 müssen Neu­wagen in der EU im Schnitt um 37,5 Prozent weniger CO2 aus­stossen als 2021, darauf einigten sich die Ver­handler Montag­abend in Brüssel. Bis 2025 ist eine Minderung um 15 Prozent als Zwischenetappe geplant. Dieses Ziel eines Flottenschnittes von 50 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ist nur mit emissions­freien Autos zu schaffen. Derzeit hat zum Beispiel der SUV Audi Q7 172 g/km, der BMW X3 stößt gar 206 g/km aus…
© oekonews.at, 17.12.2018; zum Youtube Video
Jugendliche setzen mit Schulstreik wichtiges Zeichen fürs Klima | Unsere Zukunft steht auf dem Spiel. Von Schweden bis Australien streiken Schüler*innen für Klimaschutz und ihre Zukunft, auch in Deutschland. […]
Greta Thunberg
: "You say you love your children above all else, and yet you're stealing their future before their very eyes."
© Lübecker Nachrichten, 17.12.2018
Schüler streiken für das Klima. Welt­weit demon­strieren Schüler für eine andere Klima­politik. Auch in Lübeck gingen Hunderte Jugend­liche auf die Straße um gegen die aktuelle Klima­politik Deutsch­lands zu protestieren. […]
© DerStandard, 17.12.2018; Creative Commons Lizenz CC BY-SA 2.0-Bild: Wikimedia | Brian Gratwicke
Die gefährlichsten invasiven Arten für Europas Öko­systeme. Forscher haben 66 einge­schleppte Tier- und Pflanzen­arten mit besonderem Bedrohungs­potenzial aus­ge­macht, darun­ter acht besonders gefähr­liche wie den „Nörd­lichen Schlangen­kopf­fisch“ (siehe Bild), die „Goldene Mies­muschel“, den „Ameri­kanischen Rost­krebs“, den giftigen „Gestreifte Korallenwels“ oder die Grün­alge „Codium parvulum“. […]
© DerStandard, 17.12.2018
Es brodelt in der ÖVP gegen den Kurs der Koalition. Die Kanzler­schaft ver­ur­sacht immer mehr ÖVPlern Magen­weh. Schuld ist der Umfragen−heisch­ende, inhumane, zunehmend rechte Kurs der Partei­führung unter Sebastian Kurz. "Ob AMS, AUVA, Kammern oder Sozialversicherungen: Das ist Politik miesester Art." […]
© APA OTS-Presseaussendung, 17.12.2018
„Fürchtet euch nicht…“ gegen eine Kultur der Angst. Die Kathol­ische Frauen­bewegung (kfb) richtet einen offenen Weih­nachts­brief an die Mit­glieder der öster­reich­ischen Bundes­regierung und ersucht sie, folgende 8 Punkte zu beachten. […]
© oekonews.at, 17.12.2018
FastCharge: Ultra-Schnell­lade­techno­logie für die Elektro­fahr­zeuge der Zukunft. Steigerung der Lade­leistung auf bis zu 450 kW – Industrie­kon­sortium ent­wickelt Techno­logie, die das Laden von Elektro­fahr­zeugen so schnell und kom­for­tabel wie Tanken (3 min für 100 km) machen könnte. […]
ORF News, 16.12.2018
Österreichs Pläne nach der Klimakonferenz. Während sich das Umweltministerium mit der heimischen Klimapolitik zufrieden zeigt (Mitte der Woche kündigte die „hoch­ambitio­nierte Koalition“ an, 2020 ehr­geiz­igere Klima­schutz­pläne vor­zulegen) stellen Kritiker(innen) der Klimastrategie der Regierung einmal mehr ein sehr schlechtes Zeugnis aus. […]
© APA OTS-Presseaussendung, 17.12.2018
Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann: Bewusst regional ein­kaufen schützt Klima! Gerade die Tage rund um Weih­nachten und Neu­jahr ver­leiten zu Groß­ein­käufen, denn Familie und Gäste sollen gut ver­sorgt werden. Wer zu viel ein­kauft und nach Sil­vester genieß­bare Lebens­mittel im Müll ent­sorgt, belastet nicht nur seine Geld­börse, sondern auch Umwelt und Klima, denn Lebens­mittel­ver­schwendung ist Ressourcenvergeudung. […]
© DerStandard, 3.12.2018
Klimawandel lässt Kabeljau-Bestände im Nordatlantik einbrechen. Schon minimal steigende Meerestemperaturen beeinflussen die Entwicklung von Fischlarven, berichten Forscher. Die Folgen könnten dramatisch sein. […]
© Kurier, 17.12.2018
"Darmreinigung" mit Sojasauce: Frau starb nach Internet-Scherz. 39−Jährige wollte ihren Körper von Giftstoffen "befreien" und trank innerhalb von zwei Stunden einen Liter Soja­sauce (igitt!). Sie starb an schweren Hirnschäden. […]
© Zeit online, 16.12.2018
Folgen des Klimawandels | Wo Leben verschwindet. Ob Sahelzone oder russische Tundra: Die Folgen des Klima­wandels sind welt­weit zu beobachten. Manch einer ver­sucht, dagegen anzu­kämpfen. Andere haben längst aufgegeben. […]
© DerStandard, 16.12.2018
Ökosteuern für Autos | Italien plant höhere Abgaben für Benziner und Diesel­autos. Ökoabgabe würde Diesel- und Benzin­modelle teil­weise kräftig ver­teuern. Bei Fiat schrillen die Alarm­glocken. Erhöht jetzt auch Öster­reich die NoVA? […]
© DiePresse premium
CO2-Ziele | Autoherstellern drohen Millionenstrafen | Bis 2021 müssen Autofirmen die CO2-Abgase ihrer Fahrzeuge dramatisch senken. Acht von zehn Herstellern werden laut einer Studie daran scheitern. Die Folge sind Strafzahlungen in Millionenhöhe, allein VW drohen 1,4 Milliarden Euro. […]
© Zeit online, 15.12.2018
Klimawandel | So können Sie das Klima schützen. Wenn Staatschefs beim Klimaschutz stocken, kann jeder Einzelne etwas tun: Zu Weih­nachten Zeit statt Zeug schenken; weniger zukünf­tigen Müll (im Amazon-Kauf­rausch) kaufen; Ver­zicht auf Feuer­werk und Weih­nachts-Außen­beleuch­tung wirkt gleich mehr­fach; saiso­nal regio­nale Lebens­mittel ver­wenden; Flug­reisen vermeiden und Kreuz­fahrten unterlassen; Rad fahren; grüner feiern; sich fairer versichern. Wir haben viele Tipps… Bereits über 1000 Leser−Kommentare!
© Wiener Zeitung, 16.12.2018
UNO-Klimakonferenz | Was genau im Klimaabkommen steht. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 16.12.2018
Klimaschutz-Landesrat Anschober reichen Ergebnisse der Welt­klima­konferenz nicht. „Jetzt braucht es daher in möglichst vielen Staaten und Regionen eine massive Verstärkung des Klimaschutzes." Viele US-Regionen, auch Regionen in Australien, haben dies bereits angekündigt und auch in den letzten Monaten bereits begonnen. Das müsse nun auch in der EU passieren. Nach der Welt­klima­konferenz brauche es nunmehr einen ambition­ierten öster­reich­ischen Klimaplan. Österreich müsse seinen bis­herigen Ent­wurf für einen Klima­plan, der bis Jahres­ende an die EU-Kommission über­mittelt werden muss, massiv nach­bessern. Der ober­öster­reich­ische Klima­schutz-Landesrat fordert jetzt zusätz­liche Milliarden­investi­tionen in den Ausbau des öffent­lichen Ver­kehrs statt späterer Straf­zahlungen wegen Verfehlens der Klimaziele. […]
© Kurier, 16.12.2018
Warum immer mehr Menschen Zeit statt Zeug verschenken. Materielle Geschenke unterm Weih­nachts­baum haben Kon­kur­renz bekommen. Gerade in einer Wohl­stands­gesell­schaft macht es Sinn, etwas Nicht­materi­elles zu ver­schenken. Zeit ist kostbar – und wird daher als Weihnachts­geschenk immer beliebter. […]
© Spiegel online
Schülerrede auf dem UN-Klima­gipfel | Wie eine 15-Jährige mit Politikern abrechnet. "Euch gehen die Ent­schuld­igun­gen aus", die Schwedin Greta Thunberg hat genug von der Untätig­keit der Politiker in Sachen Klima­schutz. In einer Rede auf dem Welt­klima­gipfel kritisierte sie die ver­änderungsresistente Welt­gemein­schaft der Reichen und Superreichen scharf… (mit Video)
© Oberösterreichische Nachrichten, 15.12.2018 22:07
Regelbuch für Umsetzung von UNO-Klima­abkommen beschlossen. Umwelt­organi­sationen äußerten sich kritisch. "Das Ergebnis dieser Welt­klima­konferenz ist ambitionslos", monierte Greenpeace-Klimaexperte Adam Pawloff das Fehlen eines global verbindlichen Rahmens zur Nach­besserung der nationalen Klima­schutz­pläne und kritisierte dies­bezüg­lich auch Öster­reich. "Nur mit ambitionierten Maßnahmen, wie mit einem Beschluss für ein Ende der Neu­zu­lassung von Diesel­autos und Benzinern binnen 10 Jahren, kann Österreich seinen Beitrag zur Lösung der Klima­krise leisten."
© Spiegel online, 15.12.2018 22:07; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Klimagipfel in Katowice | Welt­gemein­schaft schafft Dreh­buch für die Weltrettung.

Die Staaten der Erde wollen die globale Erwärmung bremsen - jetzt gibt es ein Regel­werk für das Vor­haben.

Es ist ein Coup: Staaten werden nicht zum Klima­schutz gezwungen, können sich der ein­stimmigen Ent­scheidung aber kaum entziehen. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 15.12.2018
Sensation: Pilhatsch holt Silber bei Schwimm-WM. Die Steirerin Caroline Pilhatsch hat bei Kurzbahn-WM in Hangzhou (China) über 50 m Rücken (in 25,99 Sekunden) für die erste öster­reich­ische Schwimm-WM-Medaille seit acht Jahren gesorgt. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 15.12.2018
Scharfe Kritik an Öster­reichs EU-Rats­präsident­schaft. Konser­vative und liberale Europa-Politiker haben in Inter­views massive Kritik an der öster­reich­ischen EU-Rats­präsident­schaft unter Bundes­kanzler Sebastian Kurz geäußert. "Es ist eine Schande, dass sich Kurz von der extremen Rechten dazu bringen ließ, sich vom UN-Migra­tions­pakt zurück­zu­ziehen. Dieser eng­stirnige Egois­mus hat die Position der EU geschwächt" … Wäre die­selbe Energie auf Klima­schutz und die EU-Erweiterung am Balkan ver­wendet worden, "wären wir weiter" … die "emotions­geladene Politik" von Kurz miss­fällt generell . […]
© Salzburger Nachrichten, 15.12.2018
Plastikmüll-Fänger "Ocean Cleanup" funktioniert noch nicht. Das System zur Säuberung des Pazifiks von Plastik­müll hat knapp zwei Monate nach dem Start noch kein Plastik ein­ge­sammelt, sagte ein Sprecher des Projekts. Zwar wird das Plastik ein­ge­fangen, aber (noch) nicht festgehalten…
© DiePresse, 13.12.2018; © Foto: Kia Austria
Von Volkswagen versprochen, von Kia geliefert: e−Niro. Erste Ausfahrt mit 204 PS und ganz ohne Reichweitenangst: Kia tritt mit dem elektrischen Cross-over E-Niro ab EUR 36.690.- (leider noch zu teuer) in Vorlage. […] » Fahrbericht: Unterwegs mit dem Kia e-Niro.  (tz, 14.12.2018) » Kia E-Niro (2019) im Test.  (MOTOR TALK, 7.12.2018)
© Merkur (DE), 15.12.2018
Experten sagen Pleite­welle bei Autozulieferern voraus. Der Wandel zur Elektro­mobi­lität macht sehr viele Auto­bestand­teile über­flüssig. "Die gute Kon­junk­tur hat bei vielen Betrieben bis­her über­deckt, dass sie keine echte Fort­führungs­perspek­tive und keinen Plan für den Wandel der Auto­branche haben." […]
© DiePresse premium, 15.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
„Unsere Umweltpolitik geht in die total ver­kehrte Richtung“. Ökonom Karl Aiginger, Doyen des Öster­reich­ischen Instituts für Wirt­schafts­for­schung, kritisiert FPÖ-„Nebel­granaten“ (Tempo 140, da bei höherer Fahr­geschwindig­keit die Umwelt­belastung über­pro­por­tional steigt), Sub­ventionen fossiler Energie (Diesel). […]
© ORF, Vorarlberg, 29.11.2018
Vorarlbergs Umweltlandesrat Johannes Rauch: „Ich habe den Eindruck, dass diese Bundesregierung das Ausmaß der Herausforderung Klimawandel in seiner Dimension nicht verstanden hat!“. […]
© DerStandard, 14.12.2018
Der Kanzler, ein Systemfehler der Partei. Die struktur­elle Schwäche der ÖVP ist die sys­temische Ursache für einen Partei­chef und Bundes­kanzler, der oft mit kommuni­kativen (NLP-getriggerten) Fähig­keiten über seine – auch alters­bedingt – mangelnde inhalt­liche Tiefe hinwegtäuscht…
(Ausschnitte:)

…Facebook-Chef Mark Zuckerberg (34) ist der Prototyp eines juvenilen Überfliegers von mangelnder geistiger Grundfestigung. Politik mag zwar anders formen als die disruptive digitale Start-up-Wirtschaft, doch auch Kurz steht für das Manko der allzu früh viel zu schnell Aufgestiegenen: Denn sie wissen nicht, was sie tun

…Heute regiert der kleine türkise Boys & Girls Club von Kurz die große schwarze ÖVP…

© DerStandard, 14.12.2018
Klima-Schlussrunde mit Enttäuschungen. Es habe viele Monster in der Ver­gangen­heit gegeben. Aber niemand habe bis­lang wissent­lich versucht, die Zukunft aller zu zer­stören, sagte der Philosoph und Sprach­wissen­schafter Noam Chomsky auf der Klima­konferenz in Katto­witz via Video­zu­schaltung. Er mahnte dazu, sich der Realität zu stellen. Ein Wandel hin zu einer nach­halt­igen Wirt­schaft sei nichts, wovor man sich fürchten müsse. Auch an den Massen­medien übte er Kritik. Das Thema Klima­wandel werde ent­weder her­unter­ge­spielt oder stief­mütter­lich behandelt. […]
© Salzburger Nachrichten plus, 14.12.2018
Nicht jeder Umwelt­bewusste ist auch ein Klima­schützer. Umwelt­bewusst­sein ist in Öster­reich längst in der gesell­schaft­lichen Mitte angekommen. Doch viele, die ihr Leben klima­schonend gestalten, begehen dabei ent­scheid­ende Denkfehler. […]
© Kurier, 14.12.2018
Kein Plastik­sackerl mehr: Was kommt statt­dessen? Wirt­schafts­mini­sterin Margarete Schram­böck und der Chef des Mondi-Konzerns, Peter Oswald, im Gespräch über ein Plastik­sackerl-Verbot. […]
© DerStandard, 12.12.2018
Bund ist Förder­geld für Rad­ver­kehr aus­gegangen. Das Klima­aktiv-Förder­programm für Rad­verkehr in Städten und Gemeinden wurde durch das Umwelt­ministeriums schon im August einge­stellt. Ob 2019 neue Mittel zur Ver­fügung stehen, wird noch verhandelt. […]
© Welt, 13.12.2018
Jetzt drohen Fahr­ver­bote auch für ganz neue Euro-6 Dieselautos. Ein EU-Gericht hat geur­teilt, dass die Kommission die NOx-Grenz­werte bei Euro-6-Fahr­zeugen zu Unrecht gelockert hat. Paris, Brüssel und Madrid hatten gegen die, von der EU-Kommis­sion zu hoch ange­setzten Grenz­werte geklagt. […]
© Spiegel online, 13.12.2018
Europäische Großstädte dürfen ab 2021 auch neueste Diesel aussperren. Eine Verordnung der EU-Kommission zu milderen Abgaswerten der Euro-6-Norm ist laut EU-Gericht gesetzeswidrig. Hersteller müssen nun ihre Dieselmotoren-Strategie überdenken. […]
© Spiegel online, 13.12.2018
Abgasskandal: Autohersteller trödeln bei Software­updates. Um Fahrverbote zu ver­meiden, sollten Soft­ware­updates mehr als 5 Millionen manipulierte Diesel­autos sauberer machen. Nun zeigt sich: Die Hersteller werden ihr Ver­sprechen kaum halten können. […]
© Frankfurter Allgemeine, 13.12.2018
EuGH-Urteil zu Fahr­ver­boten: Hatz auf die Auto­fahrer? Was die Umwelt­akti­visten hoffen und jubeln lässt, ist für die, die auf das Auto ange­wiesen sind, eine Katas­trophe. Sie haben den Ver­sprechen der Auto-Her­steller geglaubt und leider Politikern ver­traut, die die indivi­duelle Mobi­lität statt den öff­ent­lichen Ver­kehr unter­stützten. (Noch) Keine Panik bei BMW. Aber der deutsche Auto­mobil­club ADAC warnt schon mal: „Die Verbraucher müssen sich verlassen können, dass…“.
© Salzburg24, 13.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild pixabay
Goldfisch ist „Eindringling des Jahres“. Das aus China stammende Haus­tier ohne direkten Nutzen kann inner­halb kürz­ester Zeit erheb­lichen Schaden in Öko­systemen bewirken, indem es die Eier selt­ener Amphi­bien frisst, Wasser-Säuberer wie die Wasser­flöhe dezimiert und andere Fische ver­drängt. Man solle sie daher nie frei­setzen; nicht ein­mal im eigenen Gartenteich. […]
© Salzburger Nachrichten, 13.12.2018
Westbahn fuhr auch 2017 Verlust ein. Die mehrheitlich private West­bahn fährt seit Dezember 2011 - bisher immer mit Ver­lust - auf der Strecke zwischen Wien und Salz­burg und macht dort den Bundes­bahnen (ÖBB) auf der Schiene direkte Kon­kurrenz. Der Verlust 2017 von 2,2 Mio. Euro ergibt - zusammen mit dem Verlust­vor­trag aus den Vor­jahren - schon einen Bilanz­verlust von über 70 Mio. Euro. […]
© Energiezukunft, 6.12.2018; CC0 Creative Commons-Bild: Auge des Tropensturms Maysak | pixabay
2017 brach alle Extrem­wetter-Rekorde. Auf der Klima­konferenz COP24 in Katowice wurde bekannt, dass 2017 als das bisher ver­heer­end­ste Extrem­wetter­jahr − mit mehr als 11.500 Todes­opfern und Schäden von über EUR 330 Milli­arden − in die Geschichte eingeht. […]
© Kurier, 13.12.2018; © Foto: NOAA Fisheries | Brittany Dolan
Was suchen Aale in den Nasen von Robben? Das Phänomen wurde von den US-Fischerei-Forschern der Nationale Ozean- und Atmos­phären­behörde auf Hawaii bei den gefähr­deten hawaii­anischen Mönchs­robben beob­achtet. Was es damit auf sich hat. […]
© Technischen Universität München (TUM), 11.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
Holzweg Bioenergie | Anbau von Energie­pflanzen ist genauso schädlich wie der Klimawandel. In der Wissen­schaft ist Bio­energie (Stichwort Bio­diesel) schon länger um­stritten. Eine Studie zeigt, dass Anbau­flächen für Energie­pflanzen auf Lebe­wesen ähn­lich negativ wirken wie der Klimawandel. […]
© Kleine Zeitung, 12.12.2018; © Foto: Feuerwehr Klosterneuburg
Behörden rückten aus | Warum ein Bach in Kloster­neu­burg neon­grün verfärbt ist. Polizei und das Kanal­amt waren zur Klärung der Situ­ation am Kier­linger­bach aus­ge­rückt. Hinter­grund dürften Versuche mit Lebens­mittel­farbe am un­dich­ten Dach des ört­lichen Gym­nasiums sein. […]
© solarify − Max−Planck−Institut, 11.12.2018
Klimaschutz-Index 2019. Deutschland fällt vom Klima­schutz-Vor­reiter zurück auf Rang 27 von 60 Staaten. Dank unserer nur popu­lis­tischen, aber nicht zukunfts­orientier­ten Regierung liegt Öster­reich am beschämenden 36. Platz − das ent­spricht Schul­noten 4, kurz vorm Durchfallen!

Inter­aktive Karte zum KSI 2019

Auf der Internet­seite climate-change-performance-index.org erhältst du inter­aktiv länder­spezi­fisch all­gemeine Werte, sowie Angaben zu Treib­haus­gas­emissionen, erneuer­baren Energien, Energie­ver­brauch und Klima­schutz­politik.

© DiePresse, 11.12.2018
Assinger verlässt Aufsichts­rat der Bundes-Sport GmbH nach nur einem Jahr auf eigenen Wunsch?! Populistische Besetzungen dieser Regierung sind eben meist fraglich: Erst kürz­lich hatte Assinger mit seiner For­derung nach Zusammen­legung der Dach­ver­bände ASKÖ, Sportunion und ASVÖ für Stirn­runzeln bei eben­diesen gesorgt. Auch seine Aus­sage, Öster­reichs Sport verfüge über aus­reichende finanz­ielle Mittel, ließ auf­horchen. […]
© Krone, 11.12.2018
13. „Eisarsch“-Regatta: Hier zwängen sich erwachsene Segler in Kinderboote. Am Samstag stellten 71 Seeleute bei der wohl härtesten Regatta Österreichs und frostigen Temperaturen ihre Kälteresistenz unter Beweis: Bei dem legendären Benefizevent segeln Erwachsene in Kinderbooten. […] Diesem Krone­zeitung-Artikel müssen wir ein biss­chen wieder­sprechen. Unsere „Nikolo­regatta“ auf der Alten Donau ist natür­lich viel härter. So verzeichnet unsere YCS-Regatta­chronik für 2004 folgenden Eintrag: „Am 25.11. wegen Vor­her­sage von 4 bft mit Böen bis 60 km/h abgesagt. Am 27.11. gab es dann nicht nur Stark­wind sondern auch Eis­treiben. (Eine Regatta mit Optimisten wäre lebens­gefähr­lich gewesen.)“. Wenn du es dir selbst be­weisen willst, dann merke dir gleich heute im Kalen­der „Samstag, 16.11.2019, Nikolo­regatta beim YCS, Obere Alte Donau“ vor. […] So ver­lief unser Regatta im heurigen Jahr
© DiePresse, 11.12.2018
WWF-Bericht: Europa fischt die Meere leer. Bereits 2015 beschlossen die EU-Mit­glieds­staaten die schritt­weise Umsetzung einer nach­halt­igen Fischerei bis 2020. Doch wird die Über­fischung der Meere bisher unge­hindert fortgesetzt. […]
© Spektrum, 11.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
8-fach besser als Lithium: Neuer Akkutyp nimmt Temperatur-Hürde. Akkus, die Fluorid als Ladungsträger verwenden, können theoretisch viel mehr Energie speichern als heutige Akkus. Nun funktionieren sie auch bei Raumtemperatur. […]
© Scinexx, 10.12.2018
Spaniens Flüsse: Schon ein Drittel sind salziger als das Meer. Der Salz­gehalt liegt teil­weise sogar drei- bis vier­fach höher als beim Meer­wasser. Viele Organismen sind nicht mehr lebens­fähig. Ursache dieser drama­tischen Umwelt­schäden sind vor allem die Land­wirt­schaft, aber auch Berg­bau und die zunehm­ende Trocken­heit der Region. Süd­spanien könnte sogar zur Wüste werden. […]
© Süddeutsche Zeitung, 11.12.2018
BMW rüstet sein Stammwerk für 200 Millionen Euro um. 2021 soll dort - als Tesla-Kon­kurrenz - das voll­elek­trische Vier­türer-Coupé i4 vom Band laufen. […]
© DerStandard, 11.12.2018
Salz streuen wie der Teufel. In Öster­reich ist der Streu­salz-Ver­brauch 3-mal so hoch wie in der Schweiz. Das hat nicht nur Vor­teile. Der Natur, ob Pflanzen oder Tiere, tut das nicht gut. Auch Brücken und Autos tragen massive Schäden davon. […]
© heute, 11.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
Fehlende Lichter: 210 Euro Strafe für Radfahrer. Nach einer Fahr­rad­kontrolle nach Sonnen­unter­gang in Wien flatterte Michael S. (32) eine Straf­ver­fügung ins Haus. „Diese Strafe kostet mich mehr als mein Fahr­rad wert ist.“ […]
© Kleine Zeitung, 10.12.2018
Klimawandel in Sibirien | Boden taut auf - Gebäude brechen ein bzw. kippen. Rund 65 % des russ­ischen Staats­gebiets haben einen Perma­frost­boden. Die Groß­stadt Jakutsk ist dem Unter­gang geweiht. Die Durch­schnitts­temp­era­tur stieg dort in den letzten 10 Jahren bereits um 2,5°C. "Nichts, was auf Perma­frost gebaut wurde, wurde in der Erwar­tung gebaut, dass es tauen wird. Wir müssen uns auf das Schlimmste vorbe­reiten", warnt das sibi­rische Permafrost-Institut. […]
© DerStandard, 10.12.2018
Jetzt kommen die Elektro-SUVs. Der Schritt in die breiten­wirk­same Elektro­mobi­li­tät er­folgt zu­nächst ein­mal und vor allem in Form von SUVs. Manche [Melk­kühe der Auto­indus­trie] sind bereits da, andere [Gold­esel] scharren mit den Hufen. […]
© DiePresse, 10.12.2018; direkt zum Youtube Video

Österreich erhielt Klima-Negativpreis „Fossil of the Day“

Nach USA, Brasilien und Saudi­arabien geht der Negativ-Preis "Fossil des Tages" während des UN-Klima­gipfels in Katowice an unsere liebe Alpen­republik. Grund: unter anderem die Aus­sagen von unserem Vize­kanzler Strache über den Klimawandel. […]
© Natur, 10.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
Bioplastik: Frag­würdiger Umwelt­schutz. Pflanzen­basierte Kunst­stoffe sind weniger klima- und umwelt­freund­lich, als gedacht. Der welt­weite Treib­haus­gas-Aus­stoß würde durch wach­sen­de Pro­duktion sogar stei­gen und auch die Ver­müllung der Meere würde Bio­plastik nicht lindern. […]
© Krone, 10.12.2018
Schlechtes Zeugnis für Öster­reich - im Klima­schutz-Index nur auf Platz 36! In der Rang­liste liegen wir damit hinter Ländern wie Slowakei, Rumänien oder Indien. Ganz vorn steht Schweden, gefolgt von Marokko und Litauen. […]
© Nordwest Zeitung, 10.12.2018; Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0-Bild: Wikimedia | Jpbazard
Mit Fracht­segler nach Hause segeln. Die Avontuur (Stapel­lauf 1917) ist bereits 100 Tage unter­wegs, um in ver­schied­enen Häfen aus­ge­wählte Pro­dukte (z.B. besten Rum in Madeira) zu laden, für nach­haltigen See­trans­port zu werben und vor allem um zu infor­mieren, welche Aus­wirk­ungen die Con­tainer­schiff­fahrt hat. […]
© Kieler Nachrichten, 8.12.2018; Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0-Bild: Wikimedia | KarleHorn
Wie die größte Megajacht der Welt ins Winter­lager geht. In Europa bringen viele Yacht­besitzer ihre Boote zwischen Oktober und März zur Über­holung in die Werft. So auch der Russe Andrej Melnit­schenko seine in Kiel gebaute "Sailing Yacht A" (Stapel­lauf 2017) nach Cartagena (ESP)… (mit Foto­serie von Heckreinigung)
© electrive.net, 9.12.2018
Maersk plant CO2-neutrale Containerschiffflotte. Die dänische Reederei Maersk kündigt an, dass ihre Container­schiff­flotte ab 2050 keine CO2-Emissionen mehr ver­ur­sachen soll. Noch bleibt aller­dings abzuwarten, wie die tech­nische Umsetzung gelingen soll. Elektro­mobi­lität bildet nur eine der Möglichkeiten. […]
© Salzburger Nachrichten plus, 10.12.2018
Den heimischen Bauern bläst der Wind ins Gesicht. Die Debatte um die Reform der EU-Agrar­politik nimmt Fahrt auf. Die Land­wirt­schaft trifft auf geänd­erte Vor­stellungen der Gesellschaft. […]
© DiePresse, 9.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
Fördertopf für Elektro­autos bei weitem nicht aus­ge­schöpft. Die staat­liche Förderung beim Kauf eines Elektr­oautos, die Ende 2018 aus­läuft, soll noch einige Jahre weiter­laufen. In einer weiteren Phase müssten laut Verkehrs­minister Hofer die Anreize in Richtung E-Auto dann aber "eher steuer­licher Natur" sein. Benzin und Diesel somit um­welt­gerech­ter besteuert werden?! […]
© Spektrum, 7.12.2018
Kanadas größte Höhle per Zufall ent­deckt. Forscher zählten im Wells Gray Provincial Park (400 km nordöstlich von Vancouver) Karibus aus der Luft, als sie plötzlich einen riesigen, wasser­schluck­enden Schlund erblickten… (mit Video)
© Sonnenseite, 9.12.2018
Bodenschutz ist aktiver Klima­schutz. Im Boden ist viel mehr Kohlen­stoff als in der Luft gebunden. Im Moorboden das Zigfache! Das deut­sche Land­wirt­schafts­minis­terium hat landes­weit land­wirt­schaft­liche Böden unter­suchen lassen. […]

Böden haben sehr unter­schied­liche Vor­räte an organ­ischem Kohlen­stoff (Corg) in 0 bis 100 cm Tiefe und 1 ha Fläche. Gezeigte Bei­spiele: A: Pararendzina 13,4 t Corg, B: Regosol 65,1 t Corg, C: Parabraunerde 78,4 t Corg, D: Pseudogley 82,1 t Corg, E: Humusgley 131,7 t Corg, F: Nieder­moor 692,7 t Corg. Quelle: Kurz­fassung der Boden­zu­stands­erhebung (PDF, 2 MB; Thünen-Institut für Agrar­klima­schutz, Heraus­geber: BMEL).

© Frankfurter Allgemeine plus, 29.11.2018; direkt zum Youtube Video
Fahrbericht Hyundai Kona Elektro. Das Produkt E-Auto ist näher am All­tag als das Produkt E-Mobi­lität. Hyundai düpiert mit dem Kona die deut­schen Auto­fürsten und macht Lust aufs Stromern. […]
© Kleine Zeitung, 8.12.2018
Fahrverbote im Diesel-Streit | CDU legt sich mit der "Deut­schen Umwelt­hilfe" an. Der Deut­schen Umwelt­hilfe, die die Trieb­feder hinter zahl­reichen gericht­lichen Fahr­ver­boten in deut­schen Städten ist, soll gemäß Beschluss am Partei­tag die Gemein­nützig­keit und somit die staat­liche För­derung ent­zogen werden. Ein demo­kratie­poli­tisch äuß­erst bedenk­liches Vorgehen der größten Partei, für nicht für die Um­welt, sondern das Geld der Auto­mafia wichtiger ist. […]
© Oberösterreichische Nachrichten, 7.12.2018
Britische Welt­um­seglerin im Pazifik gerettet. Laut chile­nischer Küsten­wache ist Susie Goodall, Teil­nehmerin am Golden-Globe-Race, zwei Tage nach dem Kentern ihrer Jacht vor der Küste des chile­nischen Kap Hoorn bei stürm­ischer Wetter­lage und hohen Wellen von einem Fracht­schiff auf­ge­nommen worden. […]
© Kurier, 7.12.2018; CC0 Creative Commons-Symbolbild: pixabay
Österreichs Klimaplan für 2030 | Milliardenstrafen in Folgejahren drohen | Regierung schickt Klima­plan nach dem Motto „was kümmert uns die Zukunft“ nach Brüssel. Für Wissen­schaftler und NGOs ist das Papier in allen Punkten „Nicht genügend“. Plan ist „ungeeignet“, irgendein Klima­ziel zu erfüllen. […]
© Kleine Zeitung, 6.12.2018
Opel bringt 2019 neuen Corsa auch als Elektroauto auf den Markt. „Mit dem neuen Corsa machen wir E-Mobilität für einen breiten Kundenkreis erschwinglich. Das wird ein echtes Volks-Elektroauto.“ […]
© Kurier, 6.12.2018
„Schweigekanzler 2.0“ ist das öster­reich­ische Wort des Jahres. Selbst­herr­licher Kurz ver­weigert wieder­holt die Stellung­nahme, zu für ihn un­ange­nehmen Themen sowie zu Hand­lungen und Äußer­ungen von Mit­gliedern der Koa­litions­partei, bei denen die Öffent­lich­keit eine klärende Aus­sage des Bundes­kanzlers erwarten dürfte. Der 4. und 5. Platz ging an „Ponyzei“ und „Gaulreiter“ für die um­strit­tene An­schaffung von Pferden für die Polizei. Der extrem rechte Kickl sorgt zudem mit „kon­zent­rierte Unter­bringung“ - soll für seine An­hänger möglichst nach „Kon­zentra­tions­lager“ klingen - für den 2. Platz als Unwort des Jahres. Für einen auf die Ver­fassung ver­eidi­gten Innen­minister sei dies eine bemerkens­werte Äußerung, fand die Jury. […]
© Salzburger Nachrichten, 6.12.2018
„Man kann sicher von 150 Euro im Monat leben.“ lautet der Unspruch des Jahres der oft verwirrten Un-Sozial­mini­sterin Beate Hartinger-Klein (FPÖ). […]
© DiePresse, 6.12.2018
"Illegales Klo": Kritik an Kreuz­fahrt­schiffen auf Donau. FPÖ und Grüne sind sich in NÖ einig: Die Donau­schiff­fahrt sei zwar ein Riesen­geschäft für aus­länd­ische Konzerne, die Anrainer hätten aber nur Nachteile. […]
© Kleine Zeitung, 6.12.2018
Neuseelands Armee erklärte Klima­wandel zu wichtigem Feind. Die Folgen des globalen Temperatur­anstiegs werden den Streit­kräften zusätz­liche human­itäre Ein­sätze auf benach­barten Pazifik­inseln bescheren. Wasser­knapp­heit und Über­flutung, Streit um Land und Migrations­bewegungen werden zum Problem. […]
© ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
November 2018: trocken und mild Einer der zehn wärmsten der Mess­geschichte, im Westen unter den fünf trocken­sten der letzten 160 Jahre.  mehr…
© Kleine Zeitung, 5.12.2018
Schon Punsch­gewicht erreicht?
Das bringen Eierlikör-Punsch, Glüh­wein, Jaga­tee und Co. auf die Waage. […]
© Süddeutsche Zeitung, 5.12.2018
Hamburg testet den Hyper­loop. Con­tainer sollen im Hamburger Hafen künftig mit 1200 km/h durch eine Röhre ins Hinter­land geschossen werden. Das könnte Tausende Lkw pro Tag über­flüssig machen. […]
© manager magazin, 5.12.2018
Ausstiegspläne für Benziner und Diesel­motoren. Wer den Verbrenner­­motor verbannen will. Es ist ein Ende mit Ansage - für Diesel- und Benzin­motoren gleicher­maßen: VW hat als erster Autohersteller Jahreszahlen für den Komplett­aus­stieg aus der Ver­brenner­techno­logie benannt. Auch andere Her­steller wollen lang­fristig kom­plett auf Elektro­antriebe um­stellen, einige Länder den Verkauf von Benzin- und Diesel­fahr­zeugen ver­bieten. Was die Auto­bauer und Staaten konkret vorhaben. […]
© Spiegel online, 5.12.2018
E-Auto-Hersteller über­mitteln Positions­daten an Chinas Regierung. Chinas Regierung weiß jeder­zeit, wo Elektro­autos in der Volks­republik unterwegs sind. Alle Her­steller über­mitteln per­ma­nent sensible Fahrzeugdaten. […]
© DerStandard, 5.12.2018
Angst vor E-Mobilität als Job­ver­nichter wächst. In der deut­schen Wirt­schaft könnten durch den Umstieg von Ver­brennungs­motoren auf E-Motoren 114.000 Jobs verlorengehen. […]
© emobilitaet.online, 5.12.2018
Audi kündigt Milliarden­investitionen in Elektro­mobi­lität an. Allein von 2019 bis 2023 will die VW-Tochter rund 14 Milliarden Euro in Elek­tro­mobi­lität, Digi­tali­sierung und auto­nomes Fahren investieren. […]
© futurezone (Kurier), 5.12.2018
Der Elektroauto-Hersteller Tesla ist nun mehr wert als Daimler und BMW. Die Aktien­kurse im Vergleich 2. Jänner zu 4. Dezember 2018, sowie die aktuelle Markt­kapi­tal­isierung: Tesla 320  359, 62 Milliarden $; Daimler 75  50, 54 Milliarden $; BMW 95  74, 49 Milliarden $; VW 23  16, 80 Milliarden $. […] » Wie sich der Kollaps der deutschen Autoindustrie abspielen wird.  1¾ Jahr alte Vorhersage. Interessant was bereits eintraf!
© Yacht, 4.12.2018
Transponder | Sehen und gesehen werden. EUR 400 bis EUR 1400 teure AIS-Trans­ponder bewirken die Dar­stellung der eigenen Yacht auf der elek­tro­nischen See­karte anderer Schiffe. Eine Technik- und Markt­über­sicht im PDF-Download. […]
© Kurier, 4.12.2018
Dosen-Thunfisch | wegen Millen­nials in der Krise? Einem Branchen­experten zufolge sei die Abneigung der Generation Y für Dosen­öffner maß­geb­lich dafür verantwortlich. […]
© Vorarlberger Nachrichten, 4.12.2018
Goldener Windbeutel für dreist­este Werbe­lüge an Coca-Cola. Das "Smartwater" des Getränke­konzerns ist nicht besser als her­kömm­liches Mineral­wasser, aber 7 mal so teurer. […]
© Yachtrevue, 3.12.2018
Vorsicht, Sprühdosen! Unsach­gemäßer Umgang mit Reinigungs- und Pflege­mitteln kann böse Folgen haben. „Es sollte ein ganz normaler Arbeits­tag im Winter­lager werden, als dem Eigner einer neun Meter langen Yacht plötz­lich eine gewaltige Druck­welle entgegenschlug.“. […]
© oekonews.at, 3.12.2018
Madrid macht's vor: Auto­fahren ist heil­bar. Täglich rollten 50.000 Autos über die Gran Via, die wich­tigste Ost-West-Ver­bindung Madrids. Jetzt wurden die Bürger­steige erweitert, junge Bäume gepflanzt und auf der Rest-Spur Tempo 30 eingeführt. „Die Gesund­heit der Madrider ist uns mehr wert als das Recht, jeden Tag mit dem Auto in die Stadt zu fahren.“ Ältere Diesel­fahr­zeuge werden verboten. Parken dürfen nur noch Autos von Anwohnern – aber auch E-Autos. Alle anderen PKWs müssen in Parkgaragen. […]
© energiezukunft, 3.12.2018; © Bild: Demo vor Kanzleramt | Joschua Katz
Klima-Proteste | Mit Ver­sprechen geben sich die Bürger nicht mehr zufrieden. Auch in Deutsch­land erhöht die Bevölk­erung den Druck: Immer mehr Menschen lassen sich den fehlenden Klima­schutz nicht länger bieten. […]
© Krone, 2.12.2018
65.000 für Klima­schutz in Brüssel auf der Straße. […]
© Vorarlberger Nachrichten, 2.12.2018
E-Mobilität: Mehr Super­charger und Elektro­fahr­zeuge für Vor­arl­berg. Die Nach­frage steigt, es gibt aller­ding erst 1700 E-Autos im Land. Ein­hell­iger Tenor: Schuld ist das mangelnde Angebot der (deutschen) Auto-Industrie. […]
© Spiegel online, 30.11.2018
Wie die Ozeane unser Klima bestimmen. Erklär­video zum Klima­wandel. Tief in den Welt­meeren sind gewaltige Mengen von Kohlen­stoff­dioxid gespeichert - und per Kon­vektion werden die CO2-satten Wasser­massen rund um den Planeten gepumpt. Wie genau funk­tioniert diese Wärme­pumpe? Und was bedeutet sie für unser Klima?… Unbedingt ansehen!
© Kleine Zeitung, 2.12.2018
Regierung plant komplettes Plastiksackerl−Verbot.
Komplettes Verbot soll mit 2020 kommen. Ein Treffen mit Handels­ketten ist geplant. Wirtschafts­kammer und Handels­ver­band protestieren. […]
© Eigenbeitrag, 1.12.2018
Stadt Wien übernimmt vom Bund fast alle Grund­stücke am Wasser. Die ca. 150.000 Quadrat­meter an der Alten Donau, am Donau­kanal und rund um die Donau­insel sollen da­durch ein­facher ver­waltet werden können. Derzeit werden diese Grund­stücke von der „viadonau“ als geschäftsführende Stelle der „Donau­hoch­wasser­schutz-Kon­kurrenz“ (DHK) betreut, einem 1927 als Nachfolger der „Donau­regulierungs­kommission“ ein­ge­richtenen Rechts­körper der drei Kurien Bund, NÖ und Wien. Die DHK hat vor­nehm­lich andere Aufgaben und soll laut Regierungs­programm im nächsten Jahr neu aufge­stellt werden. Neben den Pächtern der diversen Bade­hütten, sowie Erholungs- und Gastro­nomie­betriebe sind auch die Ruder- und Segel­vereine von dieser Änderung betroffen.
» Informationen Neuorganisation DHK (Donau­hoch­wasser­schutz-Konkurrenz).  (boerse−express, 30.11.2018) » Stadt bekommt Grund­stücke am Donau­kanal.  (ORF Wien, 30.11.2018) » Republik schenkt Wien die Gastro­meilen Donau­kanal und Copa Beach.  (Kurier, 30.11.2018) » "Vienna Waterfront": Millionen­investition am Donau­kanal geplant.  (DerStandard, 29.11.2018) » Wiener Donau­kanal: Erste Ent­scheidung bei Streit um Fläche gefallen.  (vienna online, 28.11.2018)
© DiePresse, 1.12.2018
Elektroantrieb – ob der Fahrer will oder nicht. Willkommen in der Zone: Wie BMW Plug-in-Hybride bei Bedarf in reine E-Autos verwandeln will. […]
© DiePresse, 1.12.2018
EU: Kärnten darf Gly­phosat ver­bieten. Die EU-Kom­mis­sion stimmte den Verbots­plänen Kärntens zu. Bio­logisch nicht abbau­bare Pesti­zide sind laut SPÖ für Privat­an­wender bald verboten. […]
© Salzburger Nachrichten plus, 1.12.2018
Wir graben uns das Wasser ab. Die nächsten zehn Jahre sind ent­scheidend. Wir sind die letzte Gene­ration, die den Klima­wandel stoppen kann. […]
© Kurier, 1.12.2018
Zu viel Blausäure: Warnung vor Marillen­kernen. Der Mode-Snack Marillen- bzw. Aprikosenkerne wird auch als Anti-Krebs-Mittel ange­priesen. Beim Kauen und Ver­dauen ent­steht Blau­säure. Geringe Mengen kann der mensch­liche Körper abbauen. Ver­giftungs­er­schein­ungen können jedoch sogar töd­lich sein. […]
© Statistik Austria, 1.12.2018
100 Jahre Republik Österreich in Infografiken. […]  PDF, 25 Seiten Bevölkerungs­ver­änderung, Alters­pyramide, Lebens­er­wartung, Todes­ur­sachen, häufig­ste Vor­namen, Ehen, Scheidungen, Kinder, Lebens­ver­hältnisse, Brot­preise, Fahr­zeuge- und Pferde­bestand ab 1920 […]