Regatta-Wimpel des SU-YCS

Sportunion

Yachtclub Seewind

der familiäre Segelverein an der Oberen Alten Donau 98 in Wien

Vereinschronik

Stand vom 19.09.2008

1971 wird von einigen Segel­begeisterten der YACHTCLUB SEEWIND als Werkstätten­club gegründet.

1974 wird das Clubgelände in der Rautenkranz­gasse erworben. Das Clubgelände und das Clublokal werden adaptiert. Es werden regel­mässig Club­abende und gesell­schaft­liche Veran­staltungen durch­geführt. Die ersten Club­regatten werden auf Booten der Segel­schule Hofbauer ausgesegelt.


1982 Errichtung des Jollen­­­lagers im hinteren Teil des Club­geländes in der Rautenkranzgasse.

1988 wird über Initiative des Obmannes und späteren Ehren­obmannes Karl WEISS († 2004) die Clubanlage An der Oberen Alten Donau erworben. Im Club­lokal Rauten­kranz­gasse wird die Veranda neu gebaut und im Mittel­teil ein Jollen­lager mit Schiebe­toren errichtet. Weiters wird die erste Club­regatta mit eigenen Booten vor der Club­anlage an der Oberen Alte Donau gesegelt. Im gleichen Jahr erfolgt der Beitritt des Clubs zu den Verbänden ÖSV und MSVÖ.

1989 wird am Neusiedler See der 1. Kaisercup durchgeführt. Mit 67 Teilnehmern wird diese Regatta zur damals größten seglerischen Breitensportveranstaltung im Osten Österreichs.


1990 wird die Club­anlage an der Oberen Alten Donau weiter ausgebaut. Es werden regelmässig Regatten durchgeführt. Eine Schiffsführerschule wird gegründet, in der die Aus­bildung für die Bereiche Motor- und Segel­schifffahrt erfolgt. Der YCS tritt dem Landes­segel­verband für Wien bei und ist erst­malig auf der Boots­messe in Tulln als Aus­steller ver­treten. Im gleichen Jahr werden die ersten Ver­hand­lungen mit der Gemeinde Jois bezüg­lich eines Stütz­punk­tes am Neu­siedler See geführt.

1991 führt der Club die 1. Öster­reich­isch-Ungarische Grenz­land­regatta durch. Es wird ein vorläufiger Club­stütz­punkt im Ferien­hotel in Neusiedl am See errichtet. Das Clublokal in der Rauten­kranz­gasse wird umgebaut.

1993 erfolgt die Gründung des selb­ständigen Zweig­vereines Yachtclub Seewind - Neusiedler See.

1996 wird das 25-jährige Jubiläum des Clubs gefeiert.

1997 erfolgt die Über­siedlung des YCS-Nd nach Jois. Noch im selben Jahr wird mit dem Bau eines Club­lokals begonnen und ein eigener Club­steg errichtet. Der Yachtclub Seewind tritt in Wien und im Burgen­land der Öster­reich­ischen Turn- und Sport-Union bei, und der Name wird in Sportunion Yachtclub Seewind geändert. Am Neusiedler See wird eine zweite grenz­über­schreitende Regatta, der Murexin-Cup (später: Öster­reich­isch-Ungarischer Freund­schafts­cup) ins Leben gerufen.

1998 am 9. März geht unsere 1. Internet-Home-Page unter Alexander RYS († 2004) online.


2000 wird die Grenz­land­regatta mit großem Erfolg das zehnte Mal gesegelt.

2000 bis 2003 wird das Club­haus 2 in der Marina Jois stetig aus­gebaut.

2002 wird Johann „Fazi” Fazokas (AUT44) Vize-Weltmeister in der Micro-Klasse und er­reicht damit den größten sportlichen Erfolg der Club­geschichte.

2003 werden die festen Steg­anlagen an der Oberen Alten Donau saniert. Am 31. Mai 2003 wird die Web­kamera in Betrieb genommen.

2004 erhält das Clublokal Rauten­kranz­gasse neue Böden; Küche und WC werden erneuert. Außer­dem erfolgt die Sanierung der Schwimm­stege an der Oberen Alten Donau. Unser alt­ge­dienter Club-Zug­vogel aus Holz wird durch einen Schwert­zug­vogel aus GFK ersetzt.

2005 geht unter dem neuen Web­master Karl Wohlmuth am 25. Jänner die 2. Version unserer Home­page online.

2006 im Frühjahr erfolgt der Kanalanschluß des Club­lokals An der Oberen Alten Donau. Sämtliche Wasser - und Abwasser­installat­ionen werden erneuert. Im Zuge dessen wird der Lino­leum-Fuß­boden ein­schließ­lich der Holz­unter­konstruk­tion durch einen Estrich mit Fließen­boden ersetzt.

2007 eine neue GFK-Zille wird angeschafft und die Anzahl der Club-Optis für die Jugend­aus­bildung wird erstmals zwei­stellig. Trocken­liege­plätze für Regatta­boote von Mit­gliedern werden gebaut. Im November stellen wir auf der neuen Vienna Boat Show im Messe­zentrum Wien aus.

2008 im Frühjahr wird ein Schwimm­steg erneuert. Am 29. Mai kommt es bei der General­ver­sammlung zum Generations­wechsel. Frank Berger wird neuer Obmann, Wolfgang Turner neuer Vize­obmann. Dem scheiden­den Vize­obmann Hans Helmut Steiner wird der besondere Dank aus­ge­sprochen und Ex-Obmann Johann Beringer wird Ehren­präsident und bleibt Ob­mann des nunmehr komplett eigen­ständigen ehe­maligen Zweig­vereins in Jois am Neusiedler See, der als Partner­verein in Sportunion Yachtclub Seewind Jois (Regattakürzel SU-YCSJ) umbenannt wird. Auf Initiative von Karl Wohlmuth sponsert der KSV Kultur- und Sport­verein der Wienstrom eine pro­fessio­nelle Web­kamera für die Obere Alte Donau. Die straßen­seitigen Fenster des Club­lokals in der Rauten­kranz­gasse werden erneuert und eine Wärme­dämm­fassade angebracht.

Δ   nach oben